Ziele

Das Ziel der „Initiative gemeinsam gegen Stalking“ ist die – theoretische wie auch praktische – Hilfe für die Opfer.

Was können die Opfer von Stalking von uns erwarten?

  • Fachinformation – Bei „Gemeinsam gegen Stalking“ erhalten Opfer von Stalking Informationen, Auskünfte und Adressen von spezialisierten Einrichtungen sowie hilfreiche Kontakte und Tipps.
  • Workshops – Durch Workshops, Seminare und Trainings soll die Selbst-Wirksamkeit der Stalking-Opfer wieder aufgebaut werden. Es soll gezeigt werden: Opfer sind nicht allein – und gemeinsam sind wir stark – auch gegen Stalking. Ziel ist es, das Stalking zu beenden, so dass die betroffenen Menschen wieder ein normales und selbstbestimmtes Leben führen können.
  •  Individuelle Lösungen – Hier werden verschiedene Wege aus der Opferrolle aufgezeigt und vor allem Mut gemacht STOPP zu sagen, um dem Stalking ein Ende zu setzen. Dies geschieht zum Beispiel mittels der Beratung durch einen fachlich qualifizierten Rechtsanwalt (*), durch den Aufbau des Selbstwertgefühls durch einen bewährten Therapeuten (*), durch eine persönliche Begleitung zur Polizei (regional und auch nur begrenzt möglich) oder durch andere Möglichkeiten. Ziel ist die Entwicklung zurück – in ein „normales, selbstbestimmtes Leben“.
  • Coaching – Opfer können – entsprechend den personellen Möglichkeiten der Initiative – auch durch ein individuelles Coaching – per Mail oder am Telefon – begleitet und unterstützt werden.

(*) Entsprechend den finanziellen Möglichkeiten der Initiative können finanziell bedürftigen Opfern Zuschüsse  für eine Rechtsberatung oder für eine Therapie gewährt werden.

Warum machen wir das?

Der schönste Lohn dieser Arbeit ist,
wenn es „wieder einmal gemeinsam geschafft“ wurde, ein Stalking zu beenden.