Rechtliche Veränderungen

Bereits im Jahre 2008 wusste man, dass der §238 StGB in der Praxis den Opfern kaum einen Schutz bietet. Viel zu hoch liegen die Hürden für die Opfer und daran hat sich bis heute nichts geändert.
Immer wieder wurde das Thema den Justizministern nahegelegt, mit der Bitte um Änderung, aber nichts geschieht.
Bayern hat bereits 2012 seine Forderungen diesbezüglich sehr deutlich formuliert und um eine Verschärfung gebeten. Bis dato haben keine Veränderungen stattgefunden.
Eine entsprechende Petition mit den dringend notwendigen Änderungen finden Sie hier: