Finanzielle Unterstützung

Ziel: Die Grundidee – eine notwendige Unterstützung von Opfern – soll nicht an finanziellen Mitteln scheitern.

Wieso?
Wenn die eigene Kraft nicht reicht, dann braucht es psychologische Unterstützung. Doch was, wenn die Krankenkasse diese nicht oder nicht mehr übernimmt?

Auch eine eventuell notwendige rechtliche Beratung  muss bezahlt werden. Doch woher sollen die Opfer das Geld nehmen, wenn sie finanziell keine Reserven haben und wenn keine Rechtsschutzversicherung besteht bzw. diese die Kosten nicht übernimmt.

Die Frage bleibt: Was tun, wenn das eigene Geld nicht reicht?

Was tun?
Rufen Sie an oder senden Sie eine Nachricht. Fragen Sie bei der Initiative-gemeinsam-gegen-Stalking nach. – In manchen Fällen können wir helfen.

Durch Vorträge und durch Spenden sowie durch Sponsoren gibt es manchmal ein kleines Budget für Zuschüsse. Damit können immer wieder einmal finanziell bedürftige Menschen, die Opfer eines Stalkers geworden sind, unterstützt werden.