Persönliche Begleitung

Ziele: In besonderen Fällen reicht die eigene Kraft nicht mehr aus. Dann braucht es eine persönliche Begleitung.

Wie?
Eine persönliche Begleitung zur Polizei, zum Rechtsanwalt, zum Therapeuten, ist durch die Initiative-gemeinsam-gegen-Stalking nur in Einzelfällen möglich, da der Aufwand hierfür enorm ist. Daher ist dieses begrenzte Angebot – in direkter Form – vorerst nur in einem engen Umkreis verfügbar.

Durch die Ausbildung  und Weiterqualifizierung von interessierten Menschen – in ganz Deutschland – soll dieses Angebot sukzessiv ausgeweitet werden. Wenn Sie dafür geeignete Persönlichkeiten kennen, dann weisen Sie diese bitte auf diese Möglichkeit hin.

Die indirekte Begleitung – das Coaching einer Begleitperson – bedeutet, dass Sie eine Person Ihres Vertrauens finden. Diese Person wird dann durch Mittarbeiterinnen oder Mitarbeiter der „Initiative gemeinsam gegen Stalking“ auf Ihre Begleitung z.B. zur Polizei vorbereitet.

Wann und wie?
Telefonisch nach Absprache

Ein Gedanke zu „Persönliche Begleitung

  1. Guten Tag ,
    Ich habe keinerlei Erfahrung mit diesem Thema und brauche dringend Unterstützung. Meine Mutter hat sich mir offenbart. Sie traut sich nicht mehr aus dem Haus, ist überzeugt verfolgt und abgehört zu werden.
    Ich bräuchte einen Kontakt in Berlin. Wir brauchen dringend Hilfe, da die Lebensqualität enorm beeinträchtigt ist.
    Mit freundlichen Grüßen
    A. Tews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.